Vielfalt Wetterau

claim

Geflüchtete: Unterbringung und Sozialarbeit

Unterbringung im Wetteraukreis

Die Personen, die dem Wetteraukreis zugewiesen werden, kommen in Friedberg an und werden in der kreiseigenen "Erstaufnahme Einrichtung" untergebracht. In der Regel für 3 Wochen. Während dieser drei Wochen wird die weitere und vorerst finale Unterbringung im Wetteraukreis geplant. Die Betreuung während dieser Zeit erfolgt durch einen Sozialarbeiter der Fachstelle. Die Personen werden anschließend in die Unterkünfte der Kommunen verlegt.

Sozialarbeit für Geflüchtete

Ab diesem Zeitpunkt erfolgt die sozialarbeiterische Betreuung durch die vom Wetteraukreis beauftragten Träger oder die Sozialarbeit der jeweiligen Städte und Gemeinden. Im Wetteraukreis wurde seit dem 01.01.2019 Öffnet externen Link in neuem Fenster RDW - Regionale Dienstleistungen Wetterau als Träger der Sozialarbeit beauftragt.

RDW – Regionale Dienstleistungen Wetterau betreut:
Bad Vilbel, Bad Nauheim, Büdingen, Echzell, Friedberg, Glauburg, Hirzenhain, Karben, Münzenberg, Nidda, Niddatal, Ober-Mörlen, Ortenberg, Ranstadt, Reichelsheim, Rockenberg, Wölfersheim und Wöllstadt.

In den Städten und Gemeinden Altenstadt, Butzbach, Florstadt, Gedern, Kefenrod, Limeshain und Rosbach vor der Höhe erfolgt die Betreuung durch kommunale Sozialarbeiter.

Kosten und Zuständigkeiten

Die Städte und Gemeinden des Wetteraukreis erhalten die Unterbringungskosten für die zugewiesenen Personen pauschal erstattet. Im Gegenzug erhält der Wetteraukreis für alle ihm zugewiesenen Personen eine pauschale Kostenerstattung durch das Land Hessen.

Die Fachaufsicht für die Träger der Sozialarbeit sowie die Abrechnung der Kosten obliegt der Fachstelle Migration Steuerung. Unter Fachaufsicht wird hauptsächlich ein Krisenmanagement in außerordentlichen Situationen sowie die Unterstützung der Träger bei schwierigen Fallkonstellationen verstanden.

Die Fachstelle Migration Steuerung ist Teil des Fachbereichs Jugend und Soziales des Wetteraukreises. Die Aufgabe der Fachstelle besteht unter anderem darin, alle dem Wetteraukreis zugewiesenen Person unterzubringen und umfasst sowohl die Planung der Unterbringung als auch die Abrechnung der Unterbringungskosten.

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachstelle Migration Steuerung Pfingstweide 7a
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Larissa Mourek Telefon 06031 83-3500 Fax 06031 83-913500 E-Mail Larissa Mourek