Vielfalt Wetterau

claim

Ohne Eltern in Deutschland

© Fachstelle UMA/ WK

Manchmal kommen Kinder oder Jugendliche ohne ihre Eltern in Deutschland an. Sie brauchen dann Hilfe bei vielen Fragen: 

  • Wer entscheidet für mich die Dinge, die sonst meine Eltern entschieden haben?
  • Wo kann ich leben?
  • Wer kümmert sich um mich?
  • Wo kann ich zur Schule gehen und Deutsch lernen?

Dafür gibt es im Wetteraukreis die Öffnet externen Link in neuem FensterFachstelle Allgemeiner Sozialer Dienst-West. Wir...

  • ... klären den Aufenthaltsstatus
  • ... beantragen beim Familiengericht einen Vormund für Minderjährige
  • ... überlegen zusammen mit den Kinder und Jugendlichen, wo sie in Zukunft leben können
  • ... wo sie zur Schule gehen können
  • ... wie sie krankenversichert werden
  • ... und alles andere, was wichtig ist.

Die Fachstelle kümmert sich auch um einen Vormund, der die Eltern in ihrer Abwesenheit vertritt. Der Vormund hilft bei dem Asylantrag und – wenn möglich – bei einer Familienzusammenführung.  Auch die Krankenversicherung wird vom Fachdienst beantragt. Wenn es nötig ist, leisten wir Hilfe in Form von einer Unterbringung in Wohngruppen oder bei Verwandten, je nachdem, was die Kinder und Jugendlichen oder ihre Verwandten sich wünschen.

Melden Sie sich bei Rückfragen per Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail oder Telefon 06031 83 3232.

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachstelle Allgemeiner Sozialer Dienst-West Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Heide Mahr Telefon 06031 83-3232 Fax 06031 83-913232 E-Mail Heide Mahr