Tour der Vielfalt erfolgreich in Butzbach und Florstadt beendet

Drei Persoen stehen lachend vor einer Bühne. Auf der Bühne stehen Musiker und spielen.

Erste Kreisbeigeordnete und Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch, die Eventmanager Harry Thyssen (links) und Oli Becker (rechts).

Die zweite Auflage der „Tour der Vielfalt“ zog seit dem 17. Junidurch die Wetterau. Butzbach und Florstadt waren die beiden letzten Stationen einer abwechslungsreichen Tour.

Das Galli Theater lies Kinder mitfiebern bei dem Schicksal von Hans im Glück und das Ausnahmetalent Mika Mai und die Band X-tenderness begeisterten mit ihren Konzerten. Als ganz besonderen künstlerischen Gast schloss Jo Van Nelsen an beiden Stationen mit einer Lesung die Tour der Vielfalt hochkarätig ab. Trotz Regenschauer und Sommerfrische ließen sich die Besucher den Halt der Tour in ihrer Kommune nicht entgehen.

Auch an den letzten beiden Stationen luden abwechslungsreiche Stände zum Mitmachen ein. Bei den techeroes e.V. aus Bad Vilbel lernten Kindern erste Schritte des Programmierens. Der Geflügelzuchtverein Bingenheim e.V. lud dazu ein, sich über die Artenvielfalt und besonderen Geflügelrassen zu informieren und die zahmen Seidenhühner ließen sich sogar streicheln.

„Ich bin erleichtert und froh und allem voran dankbar, dass es so eine breite Vielfalt in der Wetterau gibt, für die es sich einzusetzen lohnt und die ich mit der Tour der Vielfalt sichtbar machen möchte! Das ist uns auch in diesem Jahr gelungen“, so Erste Kreisbeigeordnete Stephanie Becker Bösch.

Die Tour der Vielfalt wird auch im kommenden Jahr 2023 durch die Wetterau reisen. Erste Kreisbeigeordnete Stephanie Becker Bösch verrät: „Es ist ein spannender Prozess. Jedes Jahr lernen wir dazu und wir freuen uns schon darauf, mit den Kommunen, den Vereinen, den Labelträgern und den Besuchern auch 2023 ein Zeichen für die Vielfalt mit all ihren Facetten in der Region zu setzen.“

veröffentlicht am: 22. Juli 2022