Sozialdezernentin Becker-Bösch wirbt für Bewerbungen für GVV-Ehrenamtspreis

Die GVV-Kommunalversicherung hat den diesjährigen Ehrenamtspreis unter dem Motto „Aus Fremden werden Freunde – am besten integriert“ ausgeschrieben. Der mit 10.000 Euro dotierte Ehrenamtspreis soll beispielhafte Integrationsinitiativen aus den Bereichen Spracherwerb, Bildung, Arbeit und Kultur würdigen.

Wie es in der Ausschreibung der GVV heißt, werden Projekte gesucht, die sich im Bereich der Integration von Zuwanderern engagieren oder sich durch herausragende Aktivitäten und Leistungen um das interkulturelle Zusammenleben verdient gemacht haben und für eine gegenseitige Anerkennung der Kulturen, der Förderung von Bildung und die Qualifikation im Beruf eintreten.

„Ich habe in den vergangenen Wochen und Monaten schon eine ganze Reihe von Initiativen, Vereinen und Verbänden kennenlernen dürfen, deren Arbeit und Engagement auf dieses Profil zutreffen. Deshalb würde ich mir wünschen, wenn es aus der Wetterau auch Bewerbungen für diesen national anerkannten Preis geben würde“, wirbt Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch für die Teilnahme am Wettbewerb.

Vorschlagsberechtigt sind neben den Städten, Gemeinden und Sparkassen auch die Landkreise. „Ob ich selbst einen Vorschlag machen werde, hängt letzten Endes davon ab, ob ich mir ein breites Bild über sämtliche Initiativen in der Wetterau bis zum Ende der Bewerbungsfrist am 15. April machen konnte.“

Weitere Informationen bei der Öffnet externen Link in neuem FensterGVV Kommunalversicherung.

veröffentlicht am: 10. März 2017