Ausstellung „Mensch, Du hast Recht(e)“

Ein Schüler vor der Ausstellung.

Gemeinsam mit BUNTerLEBEN und der Antifa-BI zeigt die Fachstelle Jugendarbeit der Kreisverwaltung die Wanderausstellung „Mensch, Du hast Recht(e)“ in der Henry-Benrath-Schule in Friedberg. Ausstellungseröffnung ist am Montag, den 4. September 2017, um 17 Uhr. Die Wanderausstellung wird von der Anne-Frank-Stiftung als „Lernlabor“  zu Rassismus, Diskriminierung und Menschenrechten angeboten.

„Nationalismus, Vorurteile sowie blanker Rassismus sind heute wieder auf dem Vormarsch. Unter dem Deckmantel eine „Alternative“ zu sein, wird die Demokratie von Rechts angegriffen. Menschenrechte werden zum Schutz der eigenen Grenzen ausgesetzt oder zumindest weit gedehnt. Gründe diese Ausstellung zu zeigen, gibt es leider viele“, beschreibt Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch, warum der Wetteraukreis sich an dieser Ausstellung beteiligt.

An zahlreichen interaktiven Stationen können die Besucherinnen und Besucher der Ausstellung die genannten Themen selbst entdecken. Die Ausstellung vermittelt Wissen nicht von oben herab, sondern möchte sein Publikum herausfordern, irritieren und aktivieren.

So fragt die Ausstellung beispielsweise, woher Vorteile kommen und bewegt den Betrachter dazu, Wege zu finden, damit umzugehen.

An einer anderen Station finden sich Tonaufnahmen von Prominenten wie Jeorome Boateng oder Angela Merkel, die aus ihrer Sicht schildern, was Rassismus ausmacht.

Unter der Überschrift „Wie funktioniert Demokratie“ werden die Besucherinnen und Besucher  aufgefordert, sich mit Konflikten auseinander zusetzen und diese zu schlichten.

An der Tafel „Wie schützt man die Menschenrechte“, geht es darum, sich einer Demo Rechtsradikaler entgegenzustellen.

Abschließend fragt die Ausstellung: „In welcher Gesellschaft wollen wir leben?“.

Ausstellung nur nach Anmeldung besuchbar

Die Ausstellung ist in der Zeit vom 4. September bis zum 20. September vormittags für Schulklassen ab Jahrgangsstufe acht und nachmittags für Besucherinnen und Besucher kostenfrei und nur nach vorheriger Anmeldung zugänglich.

Im Anschluss an die Eröffnung am 4. September wird eine Führung ohne die Notwendigkeit vorheriger Anmeldung angeboten.

Infos und Anmeldung: Fachstelle Jugendarbeit, Gabi Reuter, Tel. 06031/83 3314, Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail.

BUNTerLEBEN, Rochsane Mentes, Tel.: 06035/96 99-49, Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail.

veröffentlicht am: 09. August 2017