claim

Großer Auftakt für die Interkulturellen Wochen in der Wetterau

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Hissen der Flagge.

Mit einem großen Fest im Junity wurden gestern (12. September) die Öffnet externen Link in neuem FensterInterkulturellen Wochen eröffnet. Heute fand das traditionelle Hissen der Flagge statt. Die Interkulturellen Wochen finden in diesem Jahr bereits zum 13. Mal statt.

„Mit dem Eröffnungsfest wollen wir uns bei den zahlreichen Veranstaltern bedanken, die die Interkulturellen Wochen teils schon von Beginn an unterstützen“, so Erste Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch vorab.

Über 150 Gäste waren in die Jugendeinrichtung „Junity“ in der Friedberger Burgfeldstraße gekommen um den Start der Interkulturellen Wochen zu feiern. Vor Beginn des offiziellen Teils der Veranstaltung war erst einmal Networking und ein Austausch untereinander angesagt. Zu Gast war auch der Diversitätsbeirat des Wetteraukreises, der sich viele Anregungen für die anstehende Weiterentwicklung des Integrationskonzeptes hin zu einem Diversitätskonzept des Wetteraukreises holen konnte.

Für das leibliche Wohl sorgte das Friedberger Projekt „Catering for Charity“. Zusammen mit der Organisatorin Birgit Weddig brachten junge Menschen aus ganz unterschiedlichen Ländern interkulturelle Spezialitäten – von Pakistan über Afghanistan bis hin nach Deutschland – auf die Teller. Der Erlös fließt in in ein Heim für Waisenkinder in Afghanistan.

Dank an die Veranstalter und Sponsoren

Nach einer Begrüßung durch Jan Hecht von der Jugendfreizeiteinrichtung „Junity“, begrüßte auch Josef Bercek, Integrationsbeauftragter des Wetteraukreises, die Anwesenden. Im Namen der Ersten Kreisbeigeordneten Stephanie Becker-Bösch, die verhindert war, bedankte er sich bei den zahlreichen Vereinen und Engagierten, die die Interkulturellen Wochen auch in diesem Jahr wieder zu einem Fest des Austausches, des Kennenlernens und des gemeinsamen Feierns machten. Das entspreche genau dem diesjährigen Motto „Zusammenleben, zusammenwachsen“. Sein Dank ging auch die langjährigen Sponsoren: Die Sparkasse Oberhessen, Vetter´s Containerservice, FLT Kröll, Küchen Kern oder die OVAG.

Isil Yönter, stellvertretende Vorsitzende des Diversitätsbeirates betonte in ihrer Rede, dass die Interkulturellen Wochen ein starkes Zeichen des Zusammenhalts seien und ein Signal dafür, dass es auch in der Wetterau viele Menschen gebe, die eindeutig Position für Demokratie und Verständigung bezögen.

Ausgelassenes Fest und gemeinsames Tanzen

Den Abschluss der Veranstaltung bildete ein Konzert der Friedberger Gruppe Makia. Zu den Klängen mit Einflüssen aus Latin, Reggae, Funk und Rock feierten und tanzten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ausgelassen. Eine Kostprobe des Konzertes gibt es Öffnet externen Link in neuem Fensterhier.

Tee und Breakdance zur Eröffnung

Am heutigen Freitag stand das traditionelle „Hissen der Flagge“ auf dem Programm. Mitveranstalter war "Frauen, Arbeit Bildung", die auch das Rahmenprogramm beisteuerten. So wurde die Veranstaltung diesmal mit einer Breakdance-Vorführung, einem arabischen Gesang sowie einer traditionellen marokkanischen Teehaus-Zeremonie umrahmt.

In Vertretung für die Erste Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch erinnerte ihre persönliche Referentin, Tania Chirico daran, dass die Flaggen der Interkulturellen Wochen für „gelebte Menschlichkeit, Demokratie und Respekt“ stünden.

Buntes Programm noch bis zum 3. Oktober

Auch in diesem Jahr ist das Programm in der Wetterau wieder sehr bunt, neben Vorträgen und Diskussionsrunden gibt es zahlreiche Tanz-, Theater-, Musik- und Comedy- Veranstaltungen sowie Kochevents. Die Interkulturellen Wochen gehen noch bis zum 3. Oktober.

Interkulturelle Wochen seit 2007 in der Wetterau

Bundesweit haben die Interkulturellen Wochen ihren Ursprung im Tag des ausländischen Mitbürgers, der Wetteraukreis ist seit 2007 mit dabei. Ziel ist es, die Vielfältigkeit der Gesellschaft zu feiern und mit zahlreichen Veranstaltungen Einblick in die verschiedenen Lebenswelten zu geben.

veröffentlicht am: 13.09.2019

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Europaplatz 61169 Friedberg
Telefon 06031 83 0